Dead Lord 2017

Als nächste Band für den Festival Samstag dürfen wir euch nun Dead Lord ankündigen.

deadlord_loggarev171212_1

Die Band wurde im Januar 2012 vom Sänger und Gitarristen Hakim Krim gegründet. Dieser spielte zuvor bei der aus Växjö stammenden Band The Scams, bei denen er sich musikalisch nicht mehr wohl fühlte. Zusammen mit dem Schlagzeuger Adam Lindmark von der Band Morbus Chron probte er zweimal und suchte daraufhin weitere Musiker. Da er diese in Växjö nicht fand, beschlossen Krim und Lindmark nach Stockholm zu ziehen und dort weiter zu suchen. Schließlich komplettierten der Gitarrist Olle Hedenström und der Enforcer-Bassist Tobias Lindkvist die Band.

Mehr Infos unter: http://www.deadlord.com/

dead_lord-by-alphonse-apollo

 

 

Thilo Distelkamp 2017

Als erste Band am Samstag können wir euch nun Thilo Distelkamp & Band ankündigen!

Eine markante Gitarre sowie diese unverwechselbare Stimme. Thilo25rbrs-21 Distelkamp ist schon seit Jahren mit seiner charmanten, gefühlvollen und gleichzeitig humorvollen Liveshow unterwegs, um seine eingängigen Songs in ganz Deutschland auf eigene Art und Weise zu präsentieren.
Egal ob die große Bühne, welche er sich in regelmäßigen Abständen mit internationalen Künstlern auf namenhaften Festivals teilt, oder die kleinen Kneipen und Pubs, wo er die Nähe zum Publikum nutzt – jeder Auftritt von Thilo Distelkamp wirkt einzigartig!

 

HEAVEN IN HELL 2017

Die nächste Band die euch am Freitag den 28.07.2017 beschallen wird hat nun bestätigt!

HEAVEN IN HELL – 80‘s Rock LIVE

hih_logo

Mit hohem musikalischen Anspruch bringt HEAVEN IN HELL den Rocksound der 80er auf die Bühne.
HEAVEN IN HELL begeistert mit zahlreichen, energiegeladenen Rockklassikern wie: Don’t Stop Believin’ (Journey), Shadow On The Wall (Mike Oldfield), Urgent (Foreigner), Turn Me Loose (Loverboy), überrascht zudem mit Akustik-Versionen einzelner Titel und setzt den Songs seinen eigenen feinen Akzent auf.

HEAVEN IN HELL hatte bereits die Ehre mit Rocklegenden wie „The Sweet“, „Uriah Heep“,
„Manfred Mann’s Earth Band“ und „Mother’s Finest“ gemeinsame Konzerte zu geben.

Der Rocksound der 80er – er ist wieder da. Hart und energiegeladen. Sanft und groovig.
Wummernde Beats und filigrane Gitarrenattacken. Starke Powerchords und stimmgewaltige Balladen – eben HEAVEN IN HELL.

Mehr Infos unter:

www.heaveninhell-live.de