spacer rockfreunde.de Banner
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für den Ticketverkauf auf der Webseite www.rockfreunde.de der Rockfreunde Rengsdorf e.V. (im Nachfolgenden auch: "wir" oder "RFR")

Der Kauf und die Lieferung von Eintrittskarten und anderen angebotenen Leistungen erfolgt ausschließlich zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der RFR. Mit dem Erwerb der Karten akzeptiert der Erwerber die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

Vertragspartner

Durch den Kauf von Eintrittskarten bzw. anderer damit zusammenhängender Leistungen kommt ein Vertragsverhältnis direkt zwischen dem Käufer und dem Veranstalter (i.A. RFR) zustande.

Vertragsabschluss

Das verbindliche Angebot zum Vertragsabschluss seitens des Kunden erfolgt durch die korrekte Eingabe und Absendung aller notwendigen Daten zur Zahlungsabwicklung und zum Versand der Karten bzw. bei Überweisungen durch den rechtzeitigen Eingang der Zahlung bei der Konzertkasse (Vorkasse). Die Regelungen des BGB über Fernabsatzverträge (vgl. § 312b Abs. 3 Nr. 6 BGB) findet hierbei keine Anwendung, da es sich hier um die Vermittlung von Dienstleistungen aus den Bereichen Freizeitgestaltung und Unterbringung handelt. Dies beinhaltet, dass ein zweiwöchiges Widerrufsrecht einer Bestellung ausgeschlossen ist.

Preise und Gebühren

Die angebotenen Preise für die Eintrittskarten sind Endpreise inklusive Vorverkaufsgebühr und Abgaben an den jeweiligen Veranstalter sowie inklusive der gültigen MwSt. Zusätzlich fällt eine Versandgebühr an. Die Konzertkasse behält sich vor, bei offensichtlichen Preisirrtümern vom Vertrag zurückzutreten.

Zahlung

Die Zahlung des Gesamtpreises der Bestellung inklusive aller Gebühren ist sofort nach Abgabe bzw. Absendung der Bestellung fällig. Die Karten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Konzertkasse. Bei Überweisungen aus dem Ausland übernimmt der Besteller sämtliche Überweisungsgebühren. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, trägt der Besteller sämtliche Bank- und Mahngebühren. Außerdem haben wir Anspruch auf sofortige Rücksendung der bestellten Eintrittskarten per Einschreiben. In dem Fall der Rückbelastung behalten wir uns rechtliche Schritte gegen den Besteller vor. Sollten die bestellten Eintrittskarten während des Bestell- und Zahlungsvorganges ausverkauft werden, so erhält der Kunde den bereits gezahlten Betrag unverzüglich von uns zurück erstattet, soweit der Kunde keine alternativen Karten buchen möchte.

Lieferung

Die Lieferung der bestellten Eintrittskarten und anderer Leistungen erfolgt auf Kosten und Risiko des Bestellers. Die RFR haften lediglich im Rahmen des Haftungsumfanges der Deutschen Post AG. Die Karten werden von uns schnellstmöglich nach Zahlungseingang versandt. Wir behalten uns dennoch begründete Verzörgerungen vor.

Datensicherheit

Sämtliche vom Kunden eingegebene Daten (Anschrift, Tel., e-mail, Konto- und Kreditkarten-Daten usw.) werden vertraulich behandelt. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, sofern die Daten nicht zur Auftragserfüllung benötigt werden.

Gewährleistung

Bei Verlust der Eintrittskarten ist eine Rückerstattung nicht möglich.

Anfahrt

  • Das Betreten des Veranstaltungsortes erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr.
  • Beim Parken sind die Hinweise der Ordnungskräfte zu beachten. Der Besitzer der Eintrittskarte parkt sein Fahrzeug auf eigene Gefahr.

Einlass

  • Die Eintrittskarte berechtigt zum einmaligen Besuch der auf der Karte genannten Veranstaltung. Beim Verlassen des Veranstaltungsortes verliert die Karte ihre Gültigkeit.
  • Kinder unter 6 Jahren ist der Zutritt auch in Begleitung eines Erziehungsberechtigten verboten. Zu den Veranstaltungen werden Kinder zwischen 6 und 14 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten eingelassen
  • Es gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes
  • Beim Einlass findet eine Sicherheitskontrolle statt. Der Ordnungsdienst ist angewiesen Leibesvisitationen vorzunehmen. Das Recht, den Einlass aus wichtigem Grund (gegen Rückerstattung des Preises der Eintrittskarte) zu verwehren, obliegt dem Veranstalter.

Veranstaltung

  • Der Veranstalter hat keinen Einfluss auf Gestaltung, Inhalt und Lautstärke der Veranstaltung
  • Die Hausordnung der Veranstaltungsstätte und die Hinweise der Ordnungskräfte sind zu beachten. Das Betreten des Bühnenbereiches und das Besteigen von Absperrungen ist untersagt. Bei Zuwiderhandlungen kann auf Anordnung des Veranstalters eine Verweisung vom Veranstaltungsort erfolgen.
  • Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Tonbandgeräten, Film- und Videokameras, sperrigen Gegenständen, sowie Tieren ist untersagt. Bei Nichtbeachtung und Nichteinhaltung dieses Verbotes erfolgt der Verweis vom Veranstaltungsort.
  • Ton-, Film- und Videoaufnahmen, auch für den privaten Gebrauch, sind nicht erlaubt. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.
  • Der Inhaber der Eintrittskarte willigt, ohne Vergütung durch den Veranstalter, darin ein, im Rahmen der Veranstaltung Bildaufnahmen des Inhabers zu erstellen, zu vervielfältigen, zu senden oder senden zu lassen, sowie in audiovisuellen Medien zu benutzen. Diese Einwilligung erfolgt zeitlich und räumlich unbeschränkt.

Etwaige Folgen

  • Bei Rockkonzerten besteht aufgrund der Lautstärke die Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden. Der Veranstalter rät bei Bedenken vom Besuch der Veranstaltung ab.
  • Der Veranstalter haftet nicht für während der Veranstaltung verloren gegangene oder gestohlene Gegenstände

Schlussbestimmungen

Sollten Teile dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit des Vertrages oder der restlichen Geschäftsbedingungen nicht berührt. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Rengsdorf. Sind beide Vertragspartner Kaufleute, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenen Streitigkeiten Rengsdorf.

Bei grenzüberschreitenden Verträgen wird als ausschließlicher Gerichtsstand aller Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis die Zuständigkeit der Gerichte in Rengsdorf, Bundesrepublik Deutschland vereinbart (Art. 17 des Europäischen Übereinkommens über die gerichtliche Zuständigkeit und die Vollstreckung gerichtlicher Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen vom 27.09.1968 - EuGVU). Wir behalten uns vor, auch jedes andere Gericht anrufen, das aufgrund des EuGVU vom 27.09.68 zuständig ist.

Stand: 14. Juni 2009

spacer
###www.rockfreunde.de